Schriftgrösse wählen:

Schriftgröße wählen: 

Robert Weber

Robert Weber

Geboren am 8.Oktober 1943 in Wien.
Ausbildung an der Graphischen Lehr- und Versuchsanstalt Wien.

Seit 1971 als freischaffender Maler und Graphiker in Wien tätig.

Ab 1980 zweites Atelier in Scheiblingkirchen NÖ. Dort entstehen die ersten dreidimensionalen Arbeiten, Materialbilder und Skulpturen.

1994 Einladung und Auftrag zu einer Outdoor-Skulptur für das C.J. Rodman Center for the Arts. Leitung eines Workshop-Seminars (Metallskulpturen) im Art Department of Ripon College, USA.

Mitglied der Wiener Neustädter Künstlervereinigung.
Beirat für Bildende Kunst der Stadt Wiener Neustadt.

Energie und Leidenschaft
Robert Weber gehört nicht zu den Künstlern, die ihre Sujets ständig verändern, um innovativ zu sein. In der Gewissheit, etwas Neues zu kreieren, schöpft er anhand von wenigen Motiven die Möglichkeiten seines Spektrums voll aus. In seinen Bildern aber auch in seinen Skulpturen versucht er immer wieder mit Erfolg, Verfeinerung und Stringenz in Einklang  zu bringen. Gerade die aktuellen Werke, sind wie ein leidenschaftlicher Strom der Lebensfreude; sie sind quasi Früchte, die mit der Reife an Form und Expression gewinnen.

Zwei Voraussetzungen sind für die Konzeption des Werkes von Robert Weber fundamental: Er setzt den Betrachter seiner Bilder in eine ambivalente Position. Einerseits ist er überwältigt von einem sich öffnenden Bildraum, andererseits wird der Blick dazu verführt, sich in einem malereispezifischen  Detailreichtum zu verlieren. Der Blick sucht die Leere, schweift über die gebündelte Energie und folgt den eruptiven grafischen und malerischen  Spuren.

Das raffinierte Spiel von Rhythmus, Bewegung und Oberfläche, Dynamik, Durchblick und Durchblickverweigerung, sind konstitutive Merkmale seiner neuesten Arbeiten.

Leopold Kogler


Auswahl an Ausstellungen und Beteiligungen:

1976: Galerie Schreiner, Basel

1978: Marina del Rey Art Center, Los Angeles

1979: Atelier Yppen, Wien

1980: Galerie Kühl, Hannover

1982: Galerie Gerersdorfer, Wien

1984: Galerie Chobot, Wien

1986: Galerie Zentrum, Wien

1987: Galerie Stubenbastei, Wien

1988: Internationale Kunstmesse, Basel

1991: Galerie Zentum, Wien

1992: Karmeliterkirche, Wr. Neustadt

1994: Caestecker Fine Art Gallery, Ripon, USA -

          Dok. Zentrum für Moderne Kunst, St. Pölten, NÖ

1995: Galerie Salzgries, Wien

1996: Kunst in der Landschaft III, Gut Gasteil, NÖ

1997: Kulturhaus Szombately, Ungarn

1998: Creative Galerie, Wien

2000: Kunstforum Alte Hammerschmiede, NÖ

2001:Galerie Schloss Fischau, NÖ - BAWAG, Wien

2002: Palazzo Frangipane, Targento, Italien

2004: Galerie Serafin, Wien - Galerie Fichtegasse 1, Wien

          Gauermann Museum, NÖ - Kunstmesse, Wien

2006: Stadtgalerie im Alten Herrenhaus, Ternitz

2007: Galerie Franzke, Wien - Galerie Impact,

          Wr. Neustadt - St. Peter an der Sperr, Wr. Neustadt

2009: Ausstellungsbrücke, St. Pölten - Kunstraum

          Dr. David, Wien

2010: Stadtmuseum Wr. Neustadt - Landesgalerie

          Eisenstadt

2011: grenzArt, Hollabrunn - Offenes Haus Oberwart -

          Galerie Maringer, St. Pölten

2012: Kunstwerkstätte arteMIX, Wien - Dommuseum, Wien

          Interama 012 Olomouc, Tschechien – Bergerhaus,

          Gumpoldskirchen – Galerie im Domenig-Haus, Wien –

          Schloss Gloggnitz, NÖ.

2013: „Kunstpositionen 70“ Stadtmuseum,  Wr. Neustadt

          „Vorbild Frohner“ Kleine Galerie, Wien –

          Galerie Patro, Olomouc Tschechien

2014: Serie „Jazz“ Stadtgalerie im Alten Herrenhaus, Ternitz

 

Arbeiten im öffentlichen Raum:

Wohnhausanlage Donaufelderstraße, Sparkasse Neunkirchen,

Wehrkirche Hochneukirchen, Friedhofkapelle und Schule

Fels am Wagram, CJ. Rodman Center for the Arts, Ripon,USA


Publikationen:

Das Kreuz in der Bildhauerei – Dagmar Chobot und NöART

KünstlerInnen im Industrieviertel - Steinverlag