Schriftgrösse wählen:

Schriftgröße wählen: 

Johann Hauser

(Bilder für Vergrößerung anklicken)

Johann Hauser (1926-1996)

war einer der wohl prominentesten „Gugginger Künstler“, dessen Art Brut-Arbeiten in vielen Museen und Galerien auf der ganzen Welt vertreten sind.

Johann Hauser wurde 1926 in Bratislava geboren. Nach der Diagnose einer manischen Depression im Jänner 1949 kam er als Patient in die Landesnervenklinik Maria Gugging auf, wo er bis zu seinem Tod (ab 1981 im Haus der Künstler) lebte und arbeite.

Charakteristisch für Johann Hausers Stil ist der klare und vorherrschende Strich. Die Konturen stehen an erster Stelle, die Flächen füllte Hauser oft mit Farbstiften aus.

Johann Hausers Werke sind international bekannt und befinden sich im Besitz von verschiedensten Museen, beispielsweise im Setagaya Museum in Tokyo, in der Städtischen Galerie im Lenbachhaus in München oder im Museum moderner Kunst Stiftung Ludwig in Wien. Eine große Sammlung seiner Arbeteiten führt die Collection de l’Art Brut in Lausanne.

Johann Hauser verstarb im Jänner 1996 im Alter von 69 Jahren.